| home | archiv | benetton | die EU | kultur | veranstaltungen | kontakt |

27. Oktober 2011.
Ein Abend der Solidarität mit den Mapuche
Gast:Jorge Huenchullan Cayul, Führer und Werken (Botschafter) der autonomen Mapuche-Gemeinde Temucuicui.
Ort: Gewerkschaftshaus, Rebgasse 1, 4058 Basel, Schweiz.
Zeit: 20.00 Uhr – ab 19.30 Uhr Apéro.

Werken Jorge Huenchullan

Temucuicui ist eine der kämpferischsten Mapuche-Gemeinden und wird gerade deshalb vom chilenischen Staat äusserst gewalttätig unterdrückt und kriminalisiert. Dies aus dem einfachen Grund, weil die Mapuche ihr eigenes Land zurückfordern, das sich wenige grosse Forstbetriebe aus Europa und Chile angeeignet haben. Zahlreiche Mapuche, auch minderjährige, sind zurzeit inhaftiert und warten auf ihren Prozess.

Auch Jorge Huenchullan Cayul wurde bereits fünfmal verhaftet und saß insgesamt mehr als drei Jahre im Gefängnis.

Jorge Huenchullan Cayul wurde am 1. Oktober 1976 geboren und ist ein Werken (Botschafter) der autonomen Mapuche-Gemeinde Temucuicui. Seit seinem 17. Lebensjahr ist er einer der Führer der Mapuche. Zurzeit weilt er in Europa und hat am 21. September 2011 vor dem UN-Menschenrechtsrat in Genf gesprochen.

Davon, und über seinen Kampf für das Volk der Mapuche wird er erzählen und Fragen beantworten.

Eine Veranstaltung von ALBA (Arbeitsgruppe Lateinamerika Basel)
Kontakt: alba-info@gmx.ch / Verein ALBA, Postfach, 4002 Basel.