| home | archiv | benetton | die EU | kultur | veranstaltungen | kontakt |
30.04.2006
Mapuche 48 Tage im Hungerstreik


29.4.06 Chile:
4 Gefangene Mapuche 48 Tage im Hungerstreik. Solidarität mit Pueblo Mapuche
Heute(jetzt Gestern) war der Tag der Solidarität mit den gefangenen Mapuche.

Sie sind im Gefängnis Angol 8 im Süden von Chile und befinden sich seit dem 13 März im Hungerstreik.Es handelt sich um 4 junge Menschen, 3 Jungen und ein Mädchen.

Die Namen sind: Juan Huenulao,Patricio Marileo,Jaime Marileo und die Theologie -Studentin Patricia Troncoso. Sie sind auf Grund des neuen Antiterrorismusgesetzes 10 Jahre im Gefängnis, weil sie angeblich ein 100 hektar Grundstück von "Forestal Mininco", welches sich auf Mapucheland befindet angezündet haben sollen.

Bei "Forestal Mininco" handelt es sich um eine Transnationale Company die Papier herstellt und deren dubiose Sponsoren aus USA und England stammen. Die Mapuche befinden sich seit 48 Tagen im Hungerstreik und trinken nur Wasser, wegen dieses Gesetzes des Regierungspräsidiums gegen das Mapuchevolk und auf Grund der Aussage eines anonymen Zeugen, gegen den Willen des autenthischen Repräsentanten des Mapuchevolkes.

Der Zustand der 4 ist schlecht. Patricia geht es sehr schlecht, sie muß durchgehend im Bett bleiben, aber sie sind stark wie die Mapuche Toquis (Kriegshäuptlinge), sie widerstehen dem Druck der Autoritäten, die sie zwangsernähren wollen, eine Entscheidung des rassistischen Staates, der die ökonomischen Interessen der großen Companys vertritt, die den Wald abholzen und Mapu(Mutter Erde) töten. Sie inhaftieren die jungen Mapuche, die für ihr Recht kämpfen.

Die neue Regierung Chiles tut nichts um ihre Ureinwohner zu schützen, sie arbeitet für das ausländische Kapital und ist korrupt, aber vergibt eine spezielle Auszeichnung an die Rockgruppe" U2 " als Botschafter für die Menschenrechte, ein totaler Widerspruch und eine Verlogenheit.Es wird mit zweierlei Maß gemessen.

Heute beten wir für diese Brüder unserer Erde, bitte gebt eure Solidarität für diese jungen Menschen, die für eine gute Sache kämpfen. Wir hoffen das aus der ganzen Welt die Farben die Würde dieser vier erleuchten, die mit der spirituellen Kraft kämpfen. Alle Welt sollte jetzt zusammen sagen: Basta, laßt die Leute frei! Grenzenlose Solidarität mit den jungen gefangenen Mapuche im Hungerstreik.

Es fanden Solidaritätsdemonstrationen statt in Temuko und Santiago de Chile, wo es zu größeren Ausschreitungen kam.

SOLIDARITÄT MIT DEN INHAFTIERTEN MAPUCHE ! (Übersetzung aus dem spanischen 29.4.06)
Die Bilder sind zum Teil leicht veraltet und beziehen sich auch auf Argentinien(Benetton), geben aber das Problem gut wieder.

http://de.indymedia.org//2006/04/144120.shtml
http://de.indymedia.org//2004/04/80093.shtml
http://germany.indymedia.org/2005/12/135744.shtml