| home | archiv | benetton | die EU | kultur | veranstaltungen | kontakt |

27 September 2010
Santiago de Chile – Nonnen und Seminaristen wurden von der chilenischen Polizei festgenommen.
Quelle: http://www.cooperativa.cl/
Übersetzung: Alina

Vier Geistliche wurde wegen eines Banners festgenommen, das sie während einer Sonntagsprozession zu Ehren der Virgen del Carmen. Auf dem Banner war ein Kultrun, die Schamanentrommel der Machi, mit einer Dornenkrone abgebildet mit dem Schriftzug: „Stoppen wir diesen Kreuzweg“.

Die Betroffenen berichteten, dass sie mit der Prozession an der Platz Plaza de Armas gelangten und sie ein Polizist in Zivil angehalten habe um sie aufzufordern ihm wegen einer Identitätsüberprüfung zu folgen. Der Polizist äußerte außerdem:“ Wir können dieses Banner zu Gunsten der Mapuche nicht dulden, denn es sein eine Störung der öffentlichen Ordnung.“

Auf dem Kommissariat wurde den Ordensschwestern und den Seminaristen angegeben, dass sie nur 20 Minuten dort bleiben müssten.
Jedoch nach Angaben des Jesuitenpaters Antonio Delfau wurden die Geistlichen für zwei Stunden festgehalten. Dazu sagte er: „Ich glaube, dass hinter dieser Behandlung eine Taktik der Angsteinflößung und Abschreckung steckt“. Auch sagt er, dass ihn diese Praktiken stark an die Rolle der Polizei während der Diktatur erinnern würde, denn wir würden noch nicht einmal von einer Demonstration reden, sondern lediglich von einer religiösen Prozession.